Zentrum

„Der Geist an sich ist rein wie der Himmel, aber die sogenannten plötzlichen Befleckungen sind wie Wolken zu verstehen und wenn wir nicht imstande sind diese Gedanken – die wie Wolken sind – zu klären, dann können wir nie die untrennbare Weisheit, die der Geist an sich ist, wahrnehmen, sowie wir durch einen bedeckten Himmel nicht den Mond, die Sonne und die Sterne sehen können.“ -Kyobpa Jigten Sumgön Das Meditations-Zentrum Drikung Samten Chö Gar bietet im oberösterreichischen Zentralraum die Möglichkeit, in persönlichem Rahmen die authentischen Methoden des Buddha-Dharma als eigenen Erfahrungsweg zu entwickeln. Im Zentrum werden wöchentlich Übungsabende angeboten und regelmäßig Meditationsmeister zu weiterführenden Belehrungen eingeladen. Die Entwicklung von Sicht, Meditation und Handlung erfordert sowohl theoretische als auch praktische Beschäftigung, die stufenweise individuell erworben werden können. Wir sind in unserer Praxis der mündlichen Überlieferung der Drikung Kagyü Linie des tibetischen Buddhismus verbunden. Das Zentrum wurde zu Sagadawa 2009 durch Armin Akermann, den 8. Tsa Ugh Dorje Lhokar Rinpoche gegründet und steht unter dem Schutz des Linienhalters S.H. 37. Drikung Kyabgön Chetsang. Leiter des Zentrums ist Harald Kutzenberger. Enge Kooperationen bestehen mit den weiteren Zentren, Lehrern und Praktizierenden, insbesondere Drubpon Ani Konchog Khandro (Drikung Kagyu Meditationszentrum Schweden), S.E. Bakula Rangdol Nyima Rinpoche (Leh, Lamayuru), Khenpo Konchok Choskyab (Drikung Kagyü College, Dhera Dun, Indien), Khenpo Konchok Thampel (Songtsen Library, Dhera Dun, Indien), Lama Samten und Ani Konchok Tsechö (Drikung Zentrum Dharmakirti, Heuchelheim, Deutschland). Bei unseren Veranstaltungen sind Anfänger ohne Vorkenntnisse ebenso wie fortgeschrittene Praktizierende aller Traditionsrichtungen herzlich willkommen. Wenn Sie Interesse besitzen, kontaktieren Sie uns bitte